FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Regeln   Portal   Index   M-F-P-Session II   Galerie 
Gehe zu:  
Tokio Hotel ... was haltet ihr denn davon???
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Musikanten-Stammtisch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kaisen
festes Mitglied
festes Mitglied


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 109
Wohnort: Marzaaahhhn und Greifswald

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 18:58    Titel: Tokio Hotel ... was haltet ihr denn davon??? Antworten mit Zitat

Hallo Freunde der Muse !!!
Ich weiß, dass ich mit diesem Thema bei dem einen oder anderen Hass ernten werde, aber ich frage mal trotzdem:
Was haltet ihr denn von Tokio Hotel?
Mir gehts da jetzt nicht primär um den ganzen Medien-Bravo-"Ich bin 13 und will Bill-Bettwäsche" Smile -Hype. Was sagt ihr denn zu der Musik und das Konzept der Band. Ich bin da immer noch unschlüssig. Eigentlich ist der Erfolg diesen Kindern (ja, das sind sie nämlich noch) ja zu gönnen wie ich finde, und für ihre peinlichen Fans können sie ja im Grunde auch nichts. Und gerade diese beiden unscheinbaren, will sagen normal aussehenden (gustav und ???) haben irgendwie doch schon meine Sympathie. Ich finde, die sollen ihr Ding machen. Ist ja wieder nur die Frage, wer da hintersteckt und wie die sich ausschlachten lassen. Auch wenn sie selbst sagen, dass sie sich so "gefunden" haben. Die Musik ist ja so spektakulär nicht, aber auch nicht grottenschlecht. Und ne Les Paul sieht halt immer gut aus. Und der Baß mit dem TH-Schriftzug (Signature???), Respekt Smile . Besser sowas, als irgend ne Dance-Boy-Group-Formation !!!

Liebe Grüße vom "Hotel-Boy" Kaisen Smile

So, jetzt bin ich gespannt...
_________________
Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
(vermutlich Pius X. in seiner Schrift "De Cerveza Smile )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Adamatar
fleißiges Mitglied
fleißiges Mitglied


Alter: 29
Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 55
Wohnort: Hönow

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Leutz

also ganz ehrlich: Tokyo Hotel ist scheiße! Zum Beispiel weil man bei genauerem Hinhören Metalica,
(Wollte Metalica nicht auf eine Ebene mit dem nächsten setzen!)

"Alle meine Entchen" ect. erkennen kann... wenn man sich ab und an mal eine Note wegdenkt!

Greetz Adamatar
_________________
Wir sind Musiker! Also wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Greetz: Der Schwarm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gun_Dalf
Founders-Poster
Founders-Poster


Alter: 30
Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 574
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.04.2006 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Also ich muss da mal knallhart sagen, dass mir die Musik nicht gefällt die Leute sehen total künstlich aus und egal wie oft die behaupten, dass die sich so gefunden haben ich glaubs denen nicht.
Die sind meiner Meinung nach von irgendeiner Medienfirma gecastet worden die mal eine andere Form von Teenieband ins Leben rufen wollte als immer nur diese Playback-singenden Boygroups.
Ich glaube einfach nicht, dass die "echt sind", denn es gibt mit Sicherheit
tausende Bands die diese Musikrichtung verfolgen und bestimmt sogar besser machen und die werden "ganz zufällig" entdeckt.
Also das kann mir echt niemand erzählen.
Ich bin allem gegenüber tolerant aber Tokio Hotel is mir echt einfach mal zu blöd ums mal klar auszudrücken.

bye, Gun_DAlf Wink
_________________
Das Leben ist ein Karneval.
Es ist leichter singend zu sein.
Ohohoooooo.......

Was hört ihr so?
http://www.lastfm.de/user/Flad_NuG

Damit ihr auch allet wisst XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eisfalter
Moderator


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 278
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.04.2006 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich möchte in diesem Zusammenhang mal ein paar Worte verlieren über Vorurteile, Geschmack, Niveau und Erfolg.
Gut finde ich in diesem Forum, dass man hier über alles, was Musik betrifft, "reden" kann; man kann seine Meinung sagen, man kann sich austauschen - von mir aus auch konstruktiv streiten - und man kann hier Motivation erfahren, man kann hier sein musikalisches Wissen erweitern, man kann es weitergeben und und und...

Man kann sicherlich hier auch beurteilen, man sollte allerdings nicht verurteilen!

"Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen." ... hat Woody Allen einmal gesagt. Ist es das, was Euch an Tokio Hotel nicht zusagt? Erfolg heißt genau deshalb Erfolg, weil er folgt.
Die Frage des Tages ist: Worauf folgt er? Schon einmal darüber nachgedacht?
Der Versuch einer Antwort könnte lauten: Glaube an Dein(e) Ziel(e) und arbeite hart an Dir selbst, um Dein(e) Ziel(e) zu erreichen!
Einiges davon haben die Jungs von Tokio Hotel sicherlich schon berücksichtigt, sonst wären sie nicht so weit gekommen. Die Rolle von Management und Medien im Musikgeschäft steht hier nicht zur Debatte. Der Hype (Werberummel) gehört nun mal dazu. Hier geht's um die Band, ihren Erfolg und Eure persönliche Meinung!

Ich glaube nicht, dass
Zitat:
also ganz ehrlich: Tokyo Hotel ist scheiße!

eine wirklich passende Meinung zum Thema ist (...die Fehler darf ich behalten, ich weiß Wink ), Adamatar, denn das Einzige was wirklich Sch... ist, ist die Sch... selber. Deine angebliche Meinung ist ein globales Vorurteil, ein grobes noch dazu!
Man kann etwas persönlich sehr gut, gut, weniger gut, schlecht usw. finden. Das hängt ganz vom eigenen Geschmack ab, den man sein Eigen nennt. Und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.
Solche Formulierungen und Vokabeln aus der Fäkalsprache haben sicher nichts in diesem Forum verloren!
Das ist weit unter M-F-P-Niveau Exclamation

Dir, lieber Gun-Dalf, rate ich in ein TH-Konzert zu gehen. Nur so kannst Du herausfinden, was an Deiner Meinung
Zitat:
Ich bin allem gegenüber tolerant aber Tokio Hotel is mir echt einfach mal zu blöd ums mal klar auszudrücken.

- die sicherlich auf Vermutungen basiert - wirklich dran ist. Vielleicht haben die Jungs doch wesentlich mehr drauf als Du ihnen zutraust?

Lasst doch die Mädels kreischen. Das haben sie auch schon bei Elvis, den Beatles oder Peter Kraus gemacht. Daran wird sich nichts ändern!

Gönnt den Jungs den Erfolg, ich tue es von ganzem Herzen Very Happy
Ob ich sie gut finde? Das kann ich nicht sagen, denn ich habe bisher nur einen Song von Tokio Hotel gehört.
Zitat:
Was sagt ihr denn zu der Musik und das Konzept der Band.

wollte Kaisen wissen.

Darüber würde ich gerne Meinung(en) von Euch lesen, nicht Vorurteile!

In diesem Sinne haltet das Forum auf niveauvollem Kurs!
Der Eisfalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gun_Dalf
Founders-Poster
Founders-Poster


Alter: 30
Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 574
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.04.2006 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Eisfalter,

Ich wollt nur nochmal sagen, dass ich ihnen den Erfolg ja gönne und ob mir die Musik gefällt ist ja meine Sache aber es geht darum, dass es hunderte Bands wie diese gibt und noch viel mehr die besser sind und die nicht "entdeckt" und großartig vermarktet werden.
Und aus diesem Grund ist mir die Band einfach unsympatisch.
Denn nur durch anders sein wird man nicht bekannt.
Also ich kenne genug Bands die auch ziemlich "anders" sind und gute Musik machen und nicht solchen Erfolg haben.
Da stellt sich doch die Frage woran das liegt?
Daran das Tokiohotel besser sind als die sicherlich nicht.
Sondern weil sie sich besser vermarkten lassen.
Und wie schon gesagt glaube ich sowieso, dass die von irgendeiner großen Plattenfirma zusammengebaut wurden, denn so eine Band wird doch nicht zufällig entdeckt.

bis denne, Gun_DAlf
_________________
Das Leben ist ein Karneval.
Es ist leichter singend zu sein.
Ohohoooooo.......

Was hört ihr so?
http://www.lastfm.de/user/Flad_NuG

Damit ihr auch allet wisst XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sadlion
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 1206
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.04.2006 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ihr Lieben,

ein kleines Statement von mir zu diesem Thema.

    1. Irgendetwas muss Tokio-Hotel wohl musikalisch richtig machen, sonst wäre zumindest "Durch den Monsun" nicht so erfolgreich geworden. Übrigens in meinen Ohren ein hübscher Song.

    2. Irgendetwas muss Tokio-Hotel wohl marketingstrategisch richtig gemacht haben, sonst ständen sie nicht da, wo sie jetzt stehen.

    3. @Gun_Dalf: Irgendetwas müssen viele andere Bands wohl falsch machen, denn sonst wären sie es ja, über die wir gerade reden, und nicht Tokio-Hotel, ... mit anderen Worten, der Erfolg gibt ihnen Recht. Jedem steht Erfolg zu, aber er muss ihn sich holen. Denn ... alles ist im Überfluss vorhanden, aber verteilt wird nur nach Nachfrage.
    Frag doch mal die vielen vielen Bands, was sie getan haben, um bekannt und erfolgreich zu werden? Haben sie täglich akquiriert, hatten sie den Mut, immer und immer wieder bei den Labels Klinken zu putzen und sich eine Abfuhr nach der anderen abzuholen? Und das nicht nur einmal, zweimal oder zehn mal, sondern so lange, bis sie ihr Ziel erreicht haben? Ich sag dir mal was, da rutschen von 100 Bands 99 durch den Rost, weil sie nicht den Biss haben, sondern es dem Zufall überlassen, falsche Bescheidenheit an den Tag legen oder einfach nicht die konsequente Ausdauer haben, an ihrem Traum zu arbeiten ... und zwar 24 Std. am Tag. 7 Tage die Woche. Und selbst Tokio-Hotel ist noch nicht davor gefeit, denn die Bewährungsprobe ist noch nicht vorbei. Von 100 Bands die es bis hierhin geschafft haben, sitzen 99 in 10 Jahren definitiv nicht mehr im Sattel. Und damit hat kein Management und keine PR mehr was zu tun, sondern nur noch die Künstler selbst.

    4. Wenn man selbst Erfolg in diesem Beruf haben will (und damit meine ich nicht, ständig in den Charts zu stehen und sich feiern zu lassen, sondern beständig seinen Weg zu gehen, damit sein Geld zu verdienen und immer Menschen um sich zu haben, die einem das auch gönnen), sollte man, schon im eigenen Interesse, jedem Menschen von Herzen den Erfolg zu gönnen den er hat, ... denn alles kommt zurück, auch Neid, Hass und Missgunst. Zumindest diese Lektion scheinen die Jungs von Tokio-Hotel, und viele viele andere erfolgreiche Musiker vermittelt bekommen zu haben.

    5. @Adamatar: No Comment!
    Zitat:
    Tokyo Hotel ist scheiße!

    Nur eines ... wenn es dir schwerfällt die richtigen Worte zu finden, setze doch einfach mal statt Tokio-Hotel euren Bandnamen oder deinen eigenen ein und frage dich, wie du es empfinden würdest, wenn du so was lesen würdest. Ich glaube, dann findest du selbst die richtigen Worte.Wink

Fazit: Ich persönlich finde die Gruppe Tokio-Hotel für ihre Zielgruppe wie geschaffen. Offensichtlich sieht das auch die Zielgruppe so.
Ich wünsche ihnen, dass sie zu gefestigten Persönlichkeiten werden, die sich beständig im Sattel halten.

Liebe Grüße

Sadlion
_________________
Sicher kannst du die Uhr nicht zurückdrehen,
aber du kannst sie immer wieder neu aufziehen.
------------------------------
Wenn jemand gegen Aluminium minimal immun ist, hat er eine Aluminiumminimalimmunität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Stabacs
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 34
Anmeldungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 969
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.04.2006 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

also ich denke, hier mal einen netten Irischen Drummer zu zitieren, der mir kürzlich sagte:

"Das Ding zwischen britischen und deutschen Bands ist, dass die deutschen Bands viel können, aber null Selbstvertrauen haben und deshalb nichts rüberbringen. Bei den britischen Bands ist es andersherum. Viel Selbstvertrauen, aber die Musik ist Mist."


Also um mal bei dem Konzept der Band zu bleiben: es ist genial.
Ich weiß nicht, wie die Musik ist, hab sie kaum gehört.

Den Erfolg von Tokio Hotel macht folgendes aus:

Erstens: Sie haben Selbstvertrauen. Und sie waren motiviert genug, sich öffentlich zu präsentieren und somit einen Medienhype (inform von Kritikern als auch Bewunderern) zu provozieren.

Zweitens: Sie sind sehr Jung, genauso wie das Publikum --> Das Publikum, das angesprochen wird, identifiziert sich mit der Band.

Drittens: Sie präsentieren sich als Rockband. Das Publikum, das angesprochen wird, denkt: "Wow, sind die rebellisch". Das wird durch den Medienhype (speziell den Kritikern, die meist älter als das Publikum , das angesprochen wird, sind) noch verstärkt.

Viertens: Die Lieder sind verdammt einfach und in Deutsch. Sie werden also von den Fans hierzulande verstanden.
Sie strengen den Hörer nicht so sehr an. Die wenigsten Hörer legen wert auf ausgefallene Akkordfolgen, übergeniale Basslines, hammermäßige Spezialgitarreneffekte und ähnlichen Schnickschnack.
Es ist zwar spannend, wenn ein Musiker im bahnbrechenden Tempo Akkorde und Tonleitern und Melodien spielen kann, aber ab eines bestimmten Tempos mutiert die Musik von der Kunst zum Sport und sowas will man dann nicht lange hören.

Kurzum: Tokio Hotel haben Selbstvertrauen, eine hohe Medienpräsenz und sprechen mit ihrer Musik und ihrem Auftreten sehr viele Menschen an.
Und das ist das Geheimnis ihrers Konzeptes.

Also ich denke, dass es viele Bands gibt, die Musik machen, die mir persönlich besser gefällt als die von Tokio Hotel.
Warum sind diese nicht so erfolgreich wie Tokio Hotel?

Nun könnte man behaupten, dass liegt daran, dass sie ein ganz anderes Publikum ansprechen. Das stimmt. Allerdings gibt es sehr viel mehr Menschen, die auch Musiken meines Geschmacks mögen, und deshalb schon diese Bands ansprechend finden würden, weil diese eben diese Musik machen.

Und als Rockbands präsentieren sie sich meist alle, auch an Einmaligkeit oder Identifizierungswert fehlt es selten.

Warum sind diese Bands also nicht so erfolgreich?

Diese Bands sprechen halt niemanden an, weil sie eben niemanden ansprechen, also sich nicht auf die Bühnen trauen, schon garnich auf die größeren, keine Touren machen, nicht im Fernsehen oder Radio auftreten etc.. Oder denken, sie seien fürs Studio nicht gut genug.

Es fehlt schon bei Punkt Eins des Tokio Hotel Konzepts, dem Selbstvertrauen und dem Mut, um sich selbst herum einen Hype zu organisieren, und ohne den kriegt halt keine Sau mit, dass es die Band überhaupt gibt.

Manche Bands scheitern hin und wieder aber auch an den anderen Punkten. Ihre Lieder sind zu kompliziert, intellektuell, wie mans auch immer nennen möchte. Manchmal ist weniger erst mehr.
So wie bei Frank Zappa, der mit seinen genialen Liedern nur mittelmäßigen Erfolg hatte und dann aus Spaß nen Blödellied (Bobby Brown) gemacht hat, welches ihn dann auf Platz Eins brachte.

Oder die Bands zeigen sich so abgehoben, dass das Publikum keinen Bezug zu ihnen aufbauen kann.

Nun muss man mal an dieser Stelle auch festhalten, dass jeder Erfolg für sich selbst definieren muss. Und einfach nur in kleinen Klubs aufzutreten und mit seinen Freunden und dem Publikum etwas Spaß zu haben kann für manch einem auch Erfolg sein.

Mancheiner möchte lieber Menschen beeindrucken, andere wollen den Menschen eine Freude machen. Mancheiner macht auch nur Musik, um seine Gedanken und Gefühle anderen Menschen mitzuteilen. Das muss jeder Individuell für sich entscheiden.

Tokio Hotel haben auf ein Ziel hingearbeitet und sie haben es erreicht.
Das nenn ich Erfolg, und dafür verdienen sie ne Menge Respekt. respekt
Wenn jemand da neidisch ist, kann ich nur sagen: Warum machstes nicht besser? Wink

Und ich denke, dass jede Band den Punkt mit dem Selbstvertrauen und dem Mut, an die Öffentlichkeit zu gehen, in seinem Konzept gebrauchen kann.

Diesbezüglich habe ich also durchaus was von TokioHotel gelernt, egal, ob sie gecastet wurden oder nicht. (Auch das "sich-casten-lassen" braucht einen gewissen Mut und setzt gewisse Dinge voraus).

Ich gönne ihnen ihren Erfolg. Sie haben einiges erreicht, und ich hoffe und denke, dass sie noch mehr erreichen werden.

Bis dann, Stabacs
_________________
"Musik, das Geräusch, das denkt" (Victor Hugo)

www.stabacs.de
www.myspace.com/stabacsmusic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tatwanasi
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 34
Anmeldungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 834
Wohnort: hier und dort

BeitragVerfasst am: 08.04.2006 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöle!

Also eigendlich wurde ja schon alles gesagt, aber ich geb mal trotzdem noch meinen Senf mit auf die Wurscht Wink

Toleranz ist natürlich ne ganz wichtig Sache die ja auch schon angesprochen wurde. Zum einen bin ich definitiv NICHT die Zielgruppe von Tokio Hotel, was ja auch nicht weiter wild ist und zum anderen ist Tokio Hotel in meinen Augen eine Band wie es viele gibt.

Wenn ich mir die bisherigen Comments so ansehe ist für mich die einzige Frage die eine Diskussionsgrundlage darstellt: Ist es erstrebenswert von der Marketingmaschine so gepushed zu werden?
Die Sache dabei ist nur das wir uns dazu wohl keine Beurteilung erlauben können weil wir weder wissen wie es in den Jungs aussieht, noch wie ihre Verträge aussehen.

Kein Mensch wäre wohl abgeneigt bis in die entlegensten Winkel Deutschlands bekannt zu werden. Oder eine begierige Masse vor sich zu haben die nur darauf wartet was man zu sagen hat (und eigentlich >sollte< jeder was zu sagen haben). Oder aber mit seinem Hobby schnell - viel Geld zu verdienen. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Die Frage die sich mir dabei immer aufdrängt ist wer da die Spielregeln bestimmt und da muss ich ganz ehrlich sagen das Tokio Hotel in meinen Augen (auch weil sie ja recht jung sind) nur Marionetten des Kapitalismus sind und gnadenlos benutzt/ausgenutzt werden.

Vermutungen fangen an wo das Wissen aufhört und von uns kanns wohl keiner wissen Wink Das ist jedoch der Beigeschmack der mir persönlich die Hörlust an ner Menge aus der Mainstreamschublade vergehen lässt. Und ich denke einigen anderen gehts bestimmt auch so wenn sie sagen "Tokio Hotel ist sch..." dann ist das wahrscheinlich eher gegen die Musikindustrie gerichtet, die mit ihren zwiespältigen Verträgen und Maßnahmen die rein auf wirtschaftlichen Interessen beruhen mehr Musik kaputt machen als sie vereinzelt fördern.

Ich lasse mich gerne von meiner Meinung abbringen! Bin gespannt wie ihr darüber denkt.

Liebste Grüße
Tatti
_________________
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gun_Dalf
Founders-Poster
Founders-Poster


Alter: 30
Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 574
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.04.2006 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi nochmal,

Ich würde gerne mal wissen ob hier jemand Tokio Hotel näher kennt.
Dann könnte er mir nämlich beweisen, dass Tokio Hotel was dafür tun mussten um so gefördert zu werden.
Sprich Plattenvertrag und die totale Vermarktung.
Zitat:
und da muss ich ganz ehrlich sagen das Tokio Hotel in meinen Augen (auch weil sie ja recht jung sind) nur Marionetten des Kapitalismus sind und gnadenlos benutzt/ausgenutzt werden.

Und hierbei muss ich Tatti total Recht geben denn solange mir keiner beweist, dass die selber für ihren Erfolg verantwortlich sind, werde ich bei meiner Meinung bleiben, dass irgend eine schicke Plattenfirma meinte sie machen mal ne neue Art von Boygroup und Tokio Hotel so entstanden ist.
Und falls das so sein sollte können die Jungs auch nicht wirklich stolz auf sich oder das was sie erreicht haben sein, denn stolz kann man nur auf Dinge sein die man selber veranlasst hat.
Falls die wirklich komplett alleine für ihren Erfolg verantwortlich sind würde ich sogar sagen, dass sie meinen Respekt haben, denn man muss schon ziemlich was drauf haben um solchen Erfolg in der Musik-Branche zu haben doch im Moment glaub ich da nicht dran und bin auch der Meinung, dass es eine von den 99 Bands wird die in 10 Jahren niemand mehr kennt.
Wie es bei allen Leuten war die mal eben super bekannt gemacht worden sind.(siehe Deutschland sucht den Superstar)
Schöne Grüße, Gun_DAlf Wink
_________________
Das Leben ist ein Karneval.
Es ist leichter singend zu sein.
Ohohoooooo.......

Was hört ihr so?
http://www.lastfm.de/user/Flad_NuG

Damit ihr auch allet wisst XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stabacs
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 34
Anmeldungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 969
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.04.2006 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich möchte euch mal eine Frage stellen: Wer von euch hat den Mut, sich mit den Gitarrenkünsten, die er derzeit aufweisen kann, vor zigtausend kreischende Mädels auf die Bühne zu stelln?
Oder damit im Fernsehn aufzutreten?

Also ich kenne viele Menschen, die die Musikkarriere nie gestartet haben, weil sie sich einfach garnich vors Publikum trauen.
Ich denke, allein das hat viel mit Mut zu tun. Und jeder, der mal auf ner Bühne stand, sollte das wissen.

Im übrigen ist es auch nicht so ohne weiteres machbar, dass man mal eben ein Lied zimmert. Also wem sowas leicht fällt, bitte sehr, mir jedenfalls nicht.
(Ich geh mal davon aus, dass Tokio Hotel keine Ghostwriter haben/hatten).

Sogesehen haben Tokio Hotel also schon etwas für ihren Erfolg getan.

Ob es nun richtig ist, sich so vermarkten zu lassen, ist eine andere Frage. Ich denke, die Chance dazu hätten wir auch.
Muss halt jeder wissen, ob er sie nutzen möchte.

Tokio Hotel wollten es so. Wenn sie daran scheitern, dann müssen und werden sie mit den Konsequenzen leben.
Und auch das erfordert einen gewissen Mut. Auf der Gefahr hin, mächtig auf die Nase zu fliegen, machen sie sich trotzdem von einem großen Label abhängig...mutig mutig.

Sie werden ihre Gründe dafür haben. So wie jeder von uns auch seine Gründe hat, Musik zu machen und sie so zu präsentieren, wie wir es eben tun.

Müssen wir so akzeptieren.

Ich denke, sie haben unseren Respekt verdient.

Was die "fiesen Plattenbosse" angeht: Wünscht ihnen ein schönes Leben, denn irgendwann wird sich das ausbeuten rächen.


Bis dahin,
Stabacs
_________________
"Musik, das Geräusch, das denkt" (Victor Hugo)

www.stabacs.de
www.myspace.com/stabacsmusic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sadlion
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 1206
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.04.2006 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ihr Lieben,

Zitat:
Also ich möchte euch mal eine Frage stellen: Wer von euch hat den Mut, sich mit den Gitarrenkünsten, die er derzeit aufweisen kann, vor zigtausend kreischende Mädels auf die Bühne zu stelln?
Oder damit im Fernsehn aufzutreten?

Also ich kenne viele Menschen, die die Musikkarriere nie gestartet haben, weil sie sich einfach garnich vors Publikum trauen.
Ich denke, allein das hat viel mit Mut zu tun. Und jeder, der mal auf ner Bühne stand, sollte das wissen.


Genau das ist es was ich meine, wenn ich sage, irgendetwas muss wohl Tokio Hotel richtig gemacht haben. Dabei sollte man eines immer wieder im Auge behalten. Hier geht es nicht nur um die vier Jungs, die die ganze Sache auf der Bühne verkaufen ... sie sind das Frondend. Und dieses Frondend funktioniert genau so, wie das Produzententeam, das Label und die Promotion dahinter.

Zitat:
und da muss ich ganz ehrlich sagen das Tokio Hotel in meinen Augen (auch weil sie ja recht jung sind) nur Marionetten des Kapitalismus sind und gnadenlos benutzt/ausgenutzt werden.


Was das Frontend betrifft: Genau so wenig wie ich mir unterstellen lasse, dass meine positive Lebenseinstellung nur gespielt ist und ich mich ja niemals wirklich nur wohlfühlen kann ... unterstelle ich keinem dieser Jungs, dass sie sich damit nicht wohlfühlen was sie tun! Eines wird nämlich immer wieder unterschätzt ... der freie Willen der Künstler.

Frage: Was kann die Industrie oder die "schicke Plattenfirma" tun wenn ein Künstler nicht will?
Antwort: "Sie kann gar nichts tun!"

Ein Plattenvertrag, zumal einer mit Jugendlichen, kommt immer unter strengen gesetzlichen Voraussetzungen zustande und jeder, der den "armen Kindern" etwas böses will, bekommt es mit dem Gesetz zu tun.

Die Firma selbst hat natürlich das Interesse an der optimalen Vermarktung, aber wer leidet darunter ... wem schadet sie? Solange nicht bewiesen ist, dass die Jungs gefesselt im Hotelzimmer sitzen und nur zu den Auftritten freigelassen werden, würde ich mich mit derlei Vermutungen echt zurückhalten.

Im Gegenzug laden sich Zehntausende "Fans" die Musik ihrer "Lieblingsbands" aus dem Internet oder kopieren die Tonträger und schaden damit ihren Idolen und der Plattenindustrie so massiv, wie das die Industrie nie könnte und wollte. Wenn nämlich die Verkaufszahlen nicht stimmen, besteht keine Grundlage mehr für einen Vertrag ... Bingo!

Wer schadet also den Jungs wirklich und wer nutzt sie aus??? Nicht die Industrie, sondern der eigene Fan! Ohne Verkäufe keine Folgeproduktion ohne Folgeproduktion keine Grundlage für Promotion und und und ...

Wir reden hier über Business und nicht über Freizeitgestaltung. Und jeder, der mit der Musik sein Geld verdienen möchte und ein oder zwei Jahre im Studio verbracht hat ohne einen Cent zu sehen ist froh, wenn er den Support bekommt um sein Produkt zu verkaufen.

Die Kohle fließt nämlich nicht bei der Produktion eines Produktes sondern beim Verkauf. Und wer denen, die für den Verkauf sorgen, nicht einen großen Anteil des Geldes das da fließt gönnt,hat nicht verstanden, wie das läuft:

(Wohlgemerkt, ich rede im Folgenden nicht von denen, die einem zusätzlichen Job nachgehen oder sich vom Staat Unterstützen lassen, damit sie sich das Musikmachen leisten können, sondern von denen, die 100%ig von ihrem Traum leben!)

Also los!

Das Produkt ist zweifelsohne wichtig um etwas in der Hand zu haben, was verkauft werden kann ... nun gut ... und nun? Das habt ihr doch alle! Produziert im heimischen Kämmerlein ein Produkt ... (das ist ja heutzutage technisch nicht mehr so schwer) und stellt euch mit dem Tapetentisch an die Ecke und verkauft es ... Viel Erfolg!

Langsam bekommt ihr Hunger und wollt euch ne Wurst kaufen aber ihr habt kein Geld mehr ... is alles für die Produktion draufgegangen.
Und dann kommt noch jemand und sagt: "Du, wenn du wirklich was verkaufen willst, musst du dir Plakate drucken lassen, du musst Radio-, Fernseh, Zeitungs- und Internetwerbung betreiben ... du musst dich kümmern!" Sprichts und geht sich ne Wurst kaufen, ohne euch weiter zu beachten. "Cool!" denkt ihr ... und der Hunger steigt euch die Magenwände hoch ... "und wovon?"

Dann ... viel später ... ihr könnt vor Hunger kaum noch Stulle sagen ... kommt plötzlich jemand mit ner Wurst auf euren Tapetentisch zu hört interessiert eure Musik, groovt mit und sagt: "Geile Mucke - die CD-hör ich jeden Tag rauf und runter. Hab sie von nem Kumpel bekommen, der hat sie mir gebrannt." Eure Finger beginnen zu zittern ...

Das ist die Zeit für Promo-Maaaaan!!!! Er kommt mit einem Vertrag angeflogen und sagt: "Hier unterschreiben, wir kümmern uns um alles, sorgen für die professionelle Produktion, finanzieren euch das Studio und sämtliche Werbekosten, kümmern uns um den Vertrieb und verkaufen eure Platte. Ihr bekommt von jeder Platte ... na sagen wir mal 1,-€ ... das sind bei 100.000 verkauften Exemplaren 100.000€. Außer dem werdet ihr über die Ländergrenzen hinaus populär, woraus wiederum Folgeumsätze resultieren ...

Und er fragt euch, ob das ok für euch ist ...

... ihr überlegt ...

... warum verdient ihr denn aber so viel mehr?

Promo-Man wirft sich seinen goldenen Umhang über die Schulter und erklärt: "Wir verdienen mehr daran ... wesentlich mehr ... natürlich ... dafür tragen wir aber auch das 10.000 fache Risiko. Wenn etwas schief geht, sitzen wir mit 10.000.000€ in der Tinte ... während ihr zumindest noch euren Tapetentisch und die Rechte an euren Songs habt ... und ne Wurst bleibt 100% immer für euch drin . Das komplette Risiko liegt bei uns ... ihr seid ´nur´ die Künstler, no risk for you. Ihr könnt nur Gewinnen!"

Dann lehnt er sich über den Tapetentisch, der von der Last der unverkauften CD´s eh schon kurz vor dem zusammenbrechen ist, und fügt hinzu: "Ich gehe doch recht in der Annahme, dass ihr eure Produkte zahlreich und erfolgreich verkaufen wollt oder?" Ihr nickt. "Und" fährt Promo-Man fort, während sich euer Magen wieder mal mit einem lauten Knurren zu Wort meldet und ihr besorgt auf den Stapel CD´s schaut ... "wie läufts denn so?" ... schweigen ... "Ihr könnt allerdings" fügt er hinzu "auch das gesamte Risiko und die notwendigen Kosten allein tragen und dann die kompletten Gewinne eurer verkauften CD´s allein einstreichen ... wollt ihr das?"

"M mm" sagt ihr ... "passt schon ... wo ist der Stift?"

Das Produkt Tokio-Hotel verkauft sich gut und unterscheidet sich in dieser Beziehung nicht im geringsten vom Produkt Kindermilchschnitte ... Ne Stulle schmiern kann sich jeder, aber verkauft sie mal so erfolgreich.

Insofern ... nach wie vor mein vollster Respekt an den Erfolg von "Tokio-Hotel" incl. aller Akteure vor und hinter den Kulissen.

Liebe Grüße

Sadlion
_________________
Sicher kannst du die Uhr nicht zurückdrehen,
aber du kannst sie immer wieder neu aufziehen.
------------------------------
Wenn jemand gegen Aluminium minimal immun ist, hat er eine Aluminiumminimalimmunität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gun_Dalf
Founders-Poster
Founders-Poster


Alter: 30
Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 574
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.04.2006 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Zitat:
Frage: Was kann die Industrie oder die "schicke Plattenfirma" tun wenn ein Künstler nicht will?
Antwort: "Sie kann gar nichts tun!"


Das ist ganz einfach!
Die Plattenfirma nimmt sich einfach den nächsten Künstler, denn Künstler gibt es wie Sand am Meer.
Der Künstler hingegen ist auf die Plattenfirma angewiesen und muss entweder verdammt viel für seinen Erfolg tun oder verdammt viel Glück haben.
Und deshalb glaube ich (ich weiß es natürlich nicht Wink ), dass Erfolg von Bands wie Tokio Hotel zu na sagen wir mal 80% nur vom Geschick der Marketing Firma abhängt die hinter dem ganzen steht, denn vermarkten kann man in Deutschland wirklich alles, wenn man es geschickt anstellt.
Siehe diesen ganzen Mist wie "Schnappi" ,dieser wirklich völlig "bekloppte Frosch" oder seit neuestem diese seltsame "Group Tekkan".
An letztem Beispiel sieht man doch wirklich total, dass man um im Musikgeschäft Erfolg zu haben weder gut singen noch richtig deutsch können muss.
Die Deutschen kaufen einfach nur jeden Mist der grad irgendwie bekannt ist.
Das ist meine Meinung dazu.
Ist natürlich nicht so gemeint, dass man durch intensive Bemühungen nichts erreichen kann im Musikbusiness aber es ist heut zu Tage nicht immer notwendig.
Das wollt ich nur damit sagen.

Also bis dann, Gun_DAlf
_________________
Das Leben ist ein Karneval.
Es ist leichter singend zu sein.
Ohohoooooo.......

Was hört ihr so?
http://www.lastfm.de/user/Flad_NuG

Damit ihr auch allet wisst XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stabacs
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 34
Anmeldungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 969
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Leutchens,

Hi Gun_Dalf. Ich hab ne tolle Idee.
Zitat:
An letztem Beispiel sieht man doch wirklich total, dass man um im Musikgeschäft Erfolg zu haben weder gut singen noch richtig deutsch können muss.
Die Deutschen kaufen einfach nur jeden Mist der grad irgendwie bekannt ist.


Wir beweisen, dass diese Aussage richtig ist. Du kommst nächste Woche bei mir vorbei (ich werd mir Urlaub nehmen), dann nehmen wir ne Platte auf und bringen dich groß raus. Brauchst mir auch nichts für zahlen.

Wenns klappt, und die Deutschen (wozu wir hier aus dem Forum ja auch gehören) das dann kaufen, glaub ich dir jedes Wort.

Zitat:
Das ist ganz einfach!
Razz


Vorher beantworte mir aber noch ein paar Fragen (wenn ich dich gratis groß rausbringe, is das ja wohl nur fair Wink Razz ) :

Zitat:

Die Plattenfirma nimmt sich einfach den nächsten Künstler, denn Künstler gibt es wie Sand am Meer.

Warum haben sie denn dann Tokio Hotel behalten, wenn Tokio Hotel nichts für den Erfolg getan hat?

Zitat:
Und falls das so sein sollte können die Jungs auch nicht wirklich stolz auf sich oder das was sie erreicht haben sein, denn stolz kann man nur auf Dinge sein die man selber veranlasst hat.


Also irgendwo is das doch ein Widerspruch: wenn sich die Plattenfirma ihre Jungs aussucht, und Tokio Hotel haben es geschafft, dazu zu gehören, warum können die dann nicht Stolz sein? Weil irgendwas muss Tokio Hotel ja getan haben. Also zu mir kam noch nie jemand von Universal oder so und meinte: "Hey, willstn Plattenvertrag? Brauchst auch nichts dafür tun."

Also sollte es dir passieren, schick ihn bitte auch mal bei mir vorbei, ich will dem "bösen" *Vorsicht, Zynismus* Plattenboss mal meine Meinung sagen Wink Razz

Ich denke, wenn wir die Platte bei mir aufgenommen haben und groß rausgebracht haben, wirste natürlich auch garnich Stolz drauf sein, weil du hast ja auch nichts gemacht sondern zu 80% deine Plattenfirma......

Man bin ich heut zynisch. Vergebt mir.

Einen wunderbar zynismusfreien Tag noch euch allen.

Stabacs

PS.: Das Angebot gilt auch für alle anderen hier, ich hab zur Zeit viel Aufnehmlaune... Wink
_________________
"Musik, das Geräusch, das denkt" (Victor Hugo)

www.stabacs.de
www.myspace.com/stabacsmusic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kaisen
festes Mitglied
festes Mitglied


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 109
Wohnort: Marzaaahhhn und Greifswald

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 15:41    Titel: erstes Fazit Antworten mit Zitat

Hi Leute,
mensch, dass hätte ich ja nicht gedacht, dass sich hier so ne gesunde "streitkultur" entwickelt. Bin auch jetzt erst dazu gekommen, mir komplett alle Beiträge durchzulesen. Ich finds klasse, dass wir uns alle hier zu Bill-Fans entwickelt haben Smile Ganz im ernst: ich sehe hier eine höchst affektive (also emotionalen besetzte) komponente wie "ich finde die schXXXX"), von der ich mich entledigen würde. Mal abstrakter und globaler gesehen ,gibt es für mich eine Kernproblematik:
auf der einen Seite die "Vom Tellerwäscher zum Millionär"-Perspektive. Sprich: Wenn ich hart arbeite, werde ich Erfolg ernten. Passend dazu ist auch der Slogan "Du bist Deutschland". Auf der anderen Seite eher eine kultur-pessimistische Ansicht wie sie Gun-dalf (übrigens cooles Wortspiel Smile ) vertritt. Ergo, ich kann mich abstrampeln wie ich will, der Erfolg hängt aber von externen/situativen Faktoren ab. Ich denke, dass sich die Wahrheit irgendwo dazwischen finden läßt. Habe neulich ein Interview mit dem Sidekick Manuel Andrack (der Typ neben Harald Schmidt) gelesen. Er meint, dass Erfolg nicht planbar ist! Dazu würde ich Erwing Goffman (Soziologe) heranziehen. Er befaßte sich zwar mit Insassen psychatrischer Anstalten, aber dennoch sehe ich durchaus Parallelen zum Thema. Er prägte den Begriff der "Zufallskarrieren". Ein Insasse sei primär aus Gründen mehrerer (für ihn) ungünstigen Zufallsentwicklungen inhaftiert. Die Krankheit (Gun-Dalf würde dies analog zum musikalischen Können sehen) spielt nicht die primäre Rolle. Er argumentiert damit, dass außerhalb der Anstalt das Gros der "Schwachsinnigen"(so nannte man Patienten in den 60ern) lebt, die Variable Krankheit also nicht zentral für das Schicksal "Einweisung" ist.
Wie auch immer.
Ich denke, dass Erfolg forcierbar ist, eben durch aggressives Verfolgen seines Zieles. Man weiß nie, auf welcher Bühne man entdeckt wird. Und dass mein ich metaphorisch !!! Oder wie Shakespeare meint: Die Welt ist eine Bühne. (dazu kann ich von Erwing Goffman das Buch "Wir alle spielen Theater" zur weiteren Lektüre empfehlen)

So, ich hoffe, das klang nicht zu akademisch Wink

Liebe Grüße von Kaisen
_________________
Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
(vermutlich Pius X. in seiner Schrift "De Cerveza Smile )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gun_Dalf
Founders-Poster
Founders-Poster


Alter: 30
Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 574
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.04.2006 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Moin ihr,

Also ich wollt nur noch mal klarstellen, dass ich auch der Meinung bin, dass Erfolg planbar ist sonst würde ich meine Ziele nicht so verfolgen wie ich es tue.
Ich bin allerdings auch der Meinung, dass es zufällige Erfolge gibt zu denen Tokio Hotel meiner Meinung nach gehören.
An Stabacs: Mit Zynismus solltest du vorsichtig sein, denn sowas kann ganz schnell falsch verstanden werden.
Und ich habe auch nicht gesagt, dass jeder der bei sich zu hause ne Platte aufnimmt damit sofort Erfolg hat, sondern dass es Leute gibt die selbst ohne musikalisches Talent im Musikbusiness Erfolg haben können.
Also verdreh mir bitte nicht meine Worte.
Sag mir doch bitte mal einen einzigen Grund warum sich auch nur halbwegs intelligente Menschen Cd´s vom bekloppten Frosch kaufen sollten.
Das is n Viech das nur Brabbel Geräusche fabriziert auf Melodien aus Liedern die andre Künstler geschaffen haben.
Trotzdem war dieser Mist in Deutschland mehrere Wochen in den Top ten Charts.
Und das ist auch Erfolg der aber nichts mehr mit musikalischem Können zu tun hat.
Demnach resultiert Erfolg meiner Meinung nach nicht zwangsläufig aus eigenen Bemühungen.

Bis denn, Gun_DAlf
_________________
Das Leben ist ein Karneval.
Es ist leichter singend zu sein.
Ohohoooooo.......

Was hört ihr so?
http://www.lastfm.de/user/Flad_NuG

Damit ihr auch allet wisst XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Musikanten-Stammtisch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de