FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Regeln   Portal   Index   M-F-P-Session II   Galerie 
Gehe zu:  
05.06.2006 Bluesharp

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Frage des Tages
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sadlion
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 1206
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 12:04    Titel: 05.06.2006 Bluesharp Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

was ist die Besonderheit einer Bluesharp , wie wie funktioniert das Bending und in welcher Tonart muss ich sie kaufen um z.B. einen Blues in A darauf zu spielen?

Liebe Grüße

Sadlion
_________________
Sicher kannst du die Uhr nicht zurückdrehen,
aber du kannst sie immer wieder neu aufziehen.
------------------------------
Wenn jemand gegen Aluminium minimal immun ist, hat er eine Aluminiumminimalimmunität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eisfalter
Moderator


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 278
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.06.2006 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sadlion,

früher hat man mal Mundharmonika gesagt. Das klingt aber ziemlich nach Volksmusike, also sagen wir in der Rock- und Bluesmusik Harp.
Das wichtigste Merkmal einer Bluesharp ist ein diatonisches Instrument mit zwei überbeinader liegenden Luftkanälen (Kanzellen). Pro Kanal kann nur ein Ton (keine Harmonie) durch (Hinein-)Blasen bzw. durch (Heraus-)Ziehen der Luft erzeugt werden. Gestimmt sind diese Harps nicht chromatisch, sondern nach der Richter-Skala.

Bluesharps kann man straight spielen, dann befindet man sich mit der Band in der gleichen Tonart - klingt aber nicht so richtig bluesig.
Der Blues wird dagegen in der Cross-Position gespielt und liegt in der Tonart 5 Halbtonschritte, also eine Quarte, darüber. Willst Du also einen Blues mit Deiner Band, in A-Dur spielen, begleite ich Dich mit einer D-Dur-Bluesharp.

Nun zur dritten Frage des Tages, das Bending:
Beim Bending: engl. to bend = biegen, krümmen, wird der Ton eines Kanals beim Saugen oder Blasen "einfach" gezogen. Damit lassen sich Töne um bis zu 3 Halbtonschritte verbiegen. Es entsteht das spezielle, schmutzige Nach-Blues-Klingen der Harp. Die Töne werden also regelrecht verbogen!
Wie?
Man muss zuerst den zu bendenden Ton genau treffen (kein Überklingen durch Nachbartöne), dann wird durch Veränderung des Mundraumes und der Zungenstellung der Ton gebendet. Dass Bending erfordert schon einige Übung, macht aber dann richtig Spaß...

Arrow Eine kleine Übung wäre z.B. die folgende:
Sauge locker den 1. Kanal an, dann verkleinere langsam den Mund (als wenn Du zubeißen wolltest), wobei Du langsam, die einzelnen Buchstabengruppen ineinanderziehend, das Wort "Wiiiiiooouu" hineinsagst.
Somit wird der erste Kanal nach unten gebendet.
[Marin Rost: Rock Blues Country Harp]

Viel Spaß beim Üben und Verbiegen
wünscht
Eisfalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Frage des Tages Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de