FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Regeln   Portal   Index   M-F-P-Session II   Galerie 
Gehe zu:  
06.06.2006 Verdeckungseffekt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Frage des Tages
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sadlion
Super-Poster
Super-Poster


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 1206
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 12:06    Titel: 06.06.2006 Verdeckungseffekt Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

was versteht man unter dem Verdeckungseffekt und in welchen Bereichen der Musik wird er bewusst angewendet?

Liebe Grüße

Sadlion
_________________
Sicher kannst du die Uhr nicht zurückdrehen,
aber du kannst sie immer wieder neu aufziehen.
------------------------------
Wenn jemand gegen Aluminium minimal immun ist, hat er eine Aluminiumminimalimmunität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eisfalter
Moderator


Alter: 59
Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 278
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.06.2006 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sadlion,

Verdeckung [engl. masking] ist ein für den Hörvorgang wichtiges, zuerst von A. M. Mayer (1876) beobachtetes Phänomen.
Beim Hören zweier verschieden hoher Töne zeigt sich, daß unter bestimmten Bedingungen eine Verdeckung des leiseren durch den lauteren eintritt.
Zur quantitativen Erfassung der Verdeckung wird dem Gehör eine Störfrequenz dargeboten, deren Intensität man in Stufen steigern kann. Dazu kommt eine veränderliche Frequenz, deren Intensität jeweils gerade so weit gesteigert wird, bis man sie eben hört. Dadurch wird bei festgehaltener Störfrequenz die Schwellenkurve für die anderen Frequenzen ermittelt (Mithörschwellen).
So bleibt z.B. bei einer 1000-Hz-Störfrequenz von 90 dB die normale Hörschwelle (Hörfläche) bis etwa 500 Hz erhalten. Schwingungen um 1000 Hz herum müssen jedoch bereits um etwa 60 dB über die normale Hörschwelle gesteigert werden, um gehört zu werden. Eine Steigerung der Intensität besonders von tieferen Frequenzen ist daher von nachteiliger Wirkung auf das Erfassen mittlerer und hoher Frequenzen...
[Quelle: Brockhaus-Riemann Musiklexikon: Verdeckung, S. 2. Digitale Bibliothek Band 38: Brockhaus Riemann - Musiklexikon, S. 10872 (vgl. BRM Bd. 4, S. 293) (c) Schott Musik International]
Geschuldet ist dieser Effekt dem Aufbau des menschlichen Innenohrs. Treffen hohe und tiefe Frequenzen auf das Ohr, werden die hohen Frequenzen, die auf die Balisarmembran treffen, unter Umständen von den tiefen Frequenzen überlagert (weil die Membran plötzlich anders schwingt) und somit nicht an die Hörnerven weiter geleitet.

In der Musik macht man sich diesen Effekt vor allen Dingen bei der Aufzeichnung und Wiedergabe sehr bewusst zu Nutze. Das betrifft vor allem die verlustbehafteten Audiokompressionsverfahren, alsoi MP3 & Co.
Man berechnet die Frequenzen, die verdeckt und somit für das menschliche Ohr nicht mehr hörbar sind, und lässt diese einfach weg. Frequenzbereiche die teilweise maskiert sind, überträgt man einfach mit geringerer Qualität. Bei beiden Verfahren sinkt die Datenrate erheblich.

Man kann diesen Effekt natürlich auch beim aktiven Musizieren bewusst einsetzen. Mit Wissen um diesen Effekt kann z.B der Dirigent eines Sinfonieorchesters die Dynamik der Musik erheblich beeinflussen. Läßt er niederfrequente Instrument zu laut spielen, können sich die Violinen, Flöten und Geigen etc. unter Umständen nicht durchsetzen.
Gleiches gilt natürlich auch in der modernen Musik. Ein Toningenieur am Mixer, ob im Studio oder beim Live-Konzert, sollte diesen Effekt wohl kennen und beachten.

Ich hoffe ich konnte helfen.
Freundliche Grüße
Eisfalter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Music Forum Pro Foren-Übersicht -> Frage des Tages Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de